Sei dabei!

ZUSAGE-Sommerakademie vom 12.06. – 16.06.2022 in Berlin

Bei der ZUSAGE Sommerakademie 2022 dreht sich alles um das Thema Klimagerechtigkeit mit dem Fokus auf Mobilität. Dich erwartet ein spannendes Programm: Gespräche mit Politiker*innen, Vertreter*innen von NGOs und aus der Wirtschaft. Wir planen Exkursionen auf den EUREF Campus und zum VW Werk in Wolfsburg. Dazu gibt es ein attraktives Rahmenprogramm und natürlich den Austausch mit engagierten jungen Menschen aus Deutschland und Südafrika. Die Unterbringung findet in Mehrbettzimmern im Tagungshaus Alte Feuerwache in Kreuzberg statt. Die Teilnahmegebühr beträgt 60 €. Inklusive sind Unterkunft, vegan/vegetarische Verpflegung sowie die Fahrtkostenerstattung (DB, 2. Klasse). Wir beginnen am 12.06. um 17:00 Uhr und enden am 16.06. um 12:00 Uhr. Für diese Veranstaltung kann Bildungsurlaub beantragt werden.

 

Sei dabei!

Du möchtest bei der Sommerakademie ZUSAGE globale Klimagerechtigkeit dabei sein? Dann bewirb dich jetzt!

Anmeldeschluss: 12.05.2022







    JaNein


    Du hast Fragen zur Bewerbung? Dann schreib uns eine Mail.

    ZUSAGE Sommerakademie-Programm

    Sonntag, 12.06.

    • 17 Uhr: Ankommen & Begrüßung
    • „Wenn wir uns immer einiger werden und doch zu wenig passiert…“ – über Hebel und Möglichkeitsräume zur globalen Klimagerechtigkeit. Themen-Einführung durch Madeleine Woerner, Expertin für entwicklugspolitische Themen (Schwerpunkt Energie), Abteilung Politik & Globale Zukunftsfragen, MISEREOR
    • ZUSAGE meets Project 9o by 2030: Die Klimaaktivist*innen Lisakhanya Mathiso und Gabriel Klaasen stellen sich vor

    Montag, 13.06.

    • Die Klima Allianz: Das größte zivilgesellschaftliche Bündnis für eine starke Klimapolitik – Stefanie Langkamp, Leiterin Nationale Klima- und Energiepolitik, Klima Allianz 68
    • Fahrrad Stadtführung: „Berlin on Bike“
    • Forschungscampus Mobility2Grid: Effiziente und vernetzte Systeme für die klimaneutrale Stadt Gespräch mit Nina Weber Co-Geschäftsführerin Mobility2Grid, EUREF Campus – Technische Universität Berlin
    • Klimagerechtigkeit und die Deutsche Bahn: nachhaltige Mobilität? – Beatrice Graupner, Referentin Public Affairs für Nachhaltigkeit und Umwelt bei der Deutschen Bahn

    Dienstag, 14.06.

    • Gyde Jensen, MdB, Sprecherin der FDP-Bundestagsfraktion für Menschenrechte und humanitäre Hilfe sowie Mitglied des FDP-Fraktionsvorstandes
    • Klimagerechtigkeit – Fokus Entwicklungszusammenarbeit: Besuch des BMZ (Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung)
    • Freier Abend

    Mittwoch, 15.06.

    • Klimagerechtigkeit – Fokus individuelle Mobilität: Besuch bei VW, Wolfsburg
    • INKOTA für eine (klima-)gerechte Welt – Fokus E-Mobilität, Sorgfaltspflichten Automobilkonzerne, Rohstoffe; Julius Neu, Referent Rohstoffpolitik, Wirtschaft und Menschenrechte, INKOTA-netzwerk e.V.
    • Andreas Jung – Experte klima- und umweltpolitische Themen, CDU Abgeordneter

    Donnerstag, 16.06.

    • Austausch (mit den anderen Teilnehmer*innen + Klimaaktivist*innen von Project 90 by 2030 aus Südafrika), Projektentwicklung, Reflexion – Wie kann ich mich zusammen mit meinem Verband für eine ZUSAGE zur Klimagerechtigkeit in Politik und Gesellschaft einsetzen?
    • Ca. 14:30 Uhr: Ende der Sommerakademie & Abreise